Gewehrriemen

Ergebnisse 1 – 12 von 33 werden angezeigt


Ein breiter Gewehrriemen erhöht den Tragekomfort

Jäger, die in der Dämmerung oder im Morgengrauen auf der Pirsch sind, tragen fast immer die komplette Ausrüstung mit sich. Zu dieser Ausrüstung zählt oftmals ein großer Rucksack, ein Fernglas oder Nachtsichtgerät und selbstverständlich das Gewehr. Mit einem breiten Gewehrgurt oder Gewehrriemen kannst Du Dein Gewehr einfach umhängen und hast dadurch immer die Hände frei. Die verschiedenen Hersteller, wie beispielsweise Niggeloh, Parforce, Merkel oder Heim sowie Heckler & Koch, Haenel und Allen bieten für hochwertige Langwaffen komfortable Gewehrgurte an.

Viele Schützen schwören beim Gewehrgurt auf ein elegantes Modell

Das bevorzugte Material bei der Herstellung eines Gewehrgurtes ist nach wie vor Leder. Leder ist robust und bei der richtigen Pflege langlebig und wasserabweisend. Aus diesem Grund ist es auch selbstverständlich, dass große Hersteller von Gewehrgurten für die Herstellung dieser Accessoires Rinds- oder Büffelleder verwenden. Viele dieser Modelle werden von Sattlermeistern von Hand zugeschnitten und vernäht. Die Gewehrriemen sind um den Schulterbereich etwas breiter gehalten, damit sich das Gewicht der Waffe besser verteilt. Als Verschlüsse werden Messingschnallen oder auch moderne Schnellverschlüsse mit Klett verwendet. Dadurch lässt sich die Länge des Gurtes optimal anpassen. Auf den Unterseiten der Gewehrgurte werden moderne Kunststoffe, wie beispielsweise Neopren eingenäht, da dadurch das Verrutschen des Gewehrs vermieden wird.

Bei der Herstellung von Gewehrriemen werden auch moderne Materialien verwendet

Nicht jeder Schütze oder Jäger möchte einen Gewehrgurt aus Leder. Die Hersteller Heckler & Koch, Niggeloh oder Allen bieten daher auch Gurte aus Neopren, Cordura, Nylon oder Endura her. Diese Gewehrgurte sind äußerst robust und lassen sich einfach an das Gewehr montieren. Zudem sind die Materialien wetterbeständig. Zum Öffnen und zum Schließen der Gewehrriemen werden Bajonett-Verschlüsse mit Schlaufen verwendet. Dadurch lässt sich das Gewehr auch optimal auf dem Rücken festzurren. Da Gewehrriemen aus dem Ausland oftmals anders befestigt werden, müssen oftmals noch Bolzen oder Schrauben zugekauft werden.

Viele Hersteller bieten für extreme Situationen spezielle Gewehrgurte an

Nicht jeder Jäger oder Schütze nutzt seinen Gewehrgurt dazu, dass das Gewehr sicher im Waffenschrank aufgehängt werden kann. Der Hersteller Niggeloh bietet zum Beispiel für die Drückjagd diverse Actiongurte an. Mit diesen Gurten kann der Schütze mit einem Handgriff das Gewehr in die gewünschte Schussposition bringen. Dadurch ist das Gewehr sofort bei Bedarf im Anschlag. Auch Rucksackgewehrgurte sind bei vielen Jägern sehr beliebt. Diese Gurte eignen sich für Jäger, die im Gebirge oder im Hochgebirge jagen. Durch den Rucksackgewehrgurt hat der Jäger jederzeit die Hände frei. Die innovativen Gewehrriemen lassen sich normalerweise an jeder Langwaffe problemlos befestigen.